Aktuell

DeMo '17 Abschlussausstellung

Abschlussausstellung Kommunikationsdesign

Donnerstag, 20.7.17, 16–20 Uhr
Freitag, 21.7.17,
16–21 Uhr
laufend Führungen

im Muffatwerk
Zellstraße 4, 81667 München

Plakat PDF »

Designkonferenz Pictoplasma 2017 in Berlin

Im Mai 2017 fuhr eine Gruppe von 18 Schülern der Designschule München zur Designkonferenz Pictoplasma nach Berlin.

Die Pictoplasma ist eines der weltweit führenden Festivals des zeitgenössischen "Character Design" und bietet eine Konferenz mit Vorträgen von mehr als 40 herausragenden Künstlern, Illustratoren und Designern. Mit der Mischung aus Künstlergesprächen, Filmvorführungen, Workshops und Ausstellungen konnten sich die Studierenden einen Eindruck über den heutigen Stand der Bildproduktion verschaffen.

Bachelor im Ausland

Das Internationalisierungsteam der Designschule besuchte im Mai 2017 unsere 14 erfolgreichen Absolventen am Prague College, um gemeinsam mit ihnen ihren B.A. zu feiern und ihre Abschlussausstellung zu sehen.

Preise im ADC-Wettbewerb 2017

Obwohl unsere Absolventen mit Studenten von Hochschulen im gesamten deutschsprachigen Raum konkurrierten, können wir zwei unserer letztjährigen Absolventinnen zu ihren Auszeichnungen des Art Directors Club für ihre Abschluss­arbeiten gratulieren:

Carolin Flammang darf sich über einen der begehrten "Nägel" freuen für ihr Buch Wundersucht. Die Nägel in Bronze, Silber oder Gold stellen die höchste Auszeichnung dar, die der ADC vergibt.

Wundersucht ist eine aus dem Sprachgebrauch verschwundene Bezeichnung für diese Sehnsucht nach dem Außergewöhnlichen. Im Extremfall glauben Wundersüchtige Marienerscheinungen beigewohnt oder UFO’s gesichtet zu haben. Wie das Wort selber, das umgedreht seine negative Konnontation verliert und sich "sucht Wunder" liest, ist das Thema ein zweischneidiges Schwert. Wunder durchbrechen den Alltag, geben Hoffnung, können aber gleichzeitig betrügen und instrumentalisieren. 

Im Buch Wundersucht werden diese unglaublichen Geschichten erzählt, jedoch entlarvenden und kritischen Stimmen gegenübergestellt. Zwei Farben, zwei Wahrheiten. Wie im Leben, in dem man die Augen vor der Meinung anderer verschliessen kann, hat man hier die Wahl: Möchte man die Berichte über Geistererscheinungen und Alienentführungen mit der roten Brille verschwinden lassen, um Zugang zur Enthüllung dieser zu bekommen? Oder lieber die grüne Brille aufsetzen um sich seine Fähigkeit, wie ein Kind zu staunen, zu bewahren? 
 

Eine weitere Auszeichnung erhielt Zoe Amelie Mitterhuber für ihre Abschlussarbeit Das Blickkontakt Magazin
Ein Heft über die visuelle Kommunikation. Gebärdensprache.

Faszinierend, aufregend, lebendig, bewegt und bewegend, intensiv, konzentriert und fokussierend – so ist die Gebärdensprache.
Das Blickkontakt Magazin bietet der visuellen Sprache und ihrer eigenen Kultur eine verdiente Bühne. Durch das Vermitteln von Hintergrundinformationen, die Beantwortung von Fragen und das Vorstellen von Brückenmenschen wird es dem hörenden Leser ermöglicht, Zugang zu dieser lebendigen Sprache zu finden. Das Ziel des Magazins ist es, zwischen den zwei Sprachräumen und Kulturen zu vermitteln und mit Vorurteilen und Miss­ver­ständnissen aufzuräumen.
zoe [at] mitterhuber.info

Vortrag | Filip Triner: Why sideprojects matter

Vortrag von Filip Triner
Why sideprojects matter

Filip Triner ist Designer und Art Director bei Amazon Music (und selbst ehemaliger Designschüler).

Wie immer steht der Referent im Anschluss für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

Montag, 03.04.2017 um 16.30 Uhr
Roßmarkt 15, V-Raum

alarm – Projektwoche bonus17 vom 06.03. bis 14.03.2017

Die Projektwoche BONUS 17 steht dieses Jahr unter dem Motto »Alarm« . Sie wird als Projekt-Kooperation mit dem bayerischen Landesverband der freiwilligen Feuerwehren gestaltet.

Mehr Informationen zu bonus17 – alarm gibt es hier »

 

Illustrationsprojekt für die Sportfreunde Stiller

Einer der großen deutschen Pop/Rock-Acts, die Münchner Band »Sportfreunde Stiller«, plante für ihre kommende Tournee, verschiedene neue Merchandiseprodukte, u.a. auch die Entwicklung von Bildmotiven, die auf T-Shirts gedruckt werden sollten.

Der Entwurf unserer Schülerin Gina Lucks wurde bereits realisiert und auch beim letztjährigen Konzert der Sportfreunde in der Tonhalle München bereits zum Verkauf angeboten. Des Weiteren haben auch die Entwürfe unserer Schülerinnen Marina Sedlmeier und Victoria Kiermaier das Rennen gemacht, auch ihre Entwürfe werden noch umgesetzt.

Schulinterner Plakatwettbewerb »PATARA – Lykiens Tor zur römischen Welt« ist entschieden

Schüler aller 3. Klassen traten im Schuljahr 2015/16 im Fach Visuelle Kommunikation/Typografie zu einem schulinternen Gestaltungswettbewerb an. Das Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke in München und das Deutsche Archäologische Institut lobten einen Plakatwettbewerb für die Sonderausstellung »PATARA – Lykiens Tor zur römischen Welt« aus.

Die Ausstellung zeigt erstmals in Deutschland die spektakulären Ergebnisse der Ausgrabungen in den Ruinen von Patara an der Südküste der heutigen Türkei, so z.B. einen antiken Leuchtturm. Der Hafen war einer der zentralen Umschlagplätze des römischen Reiches. Die Ausstellung findet vom 30.11.2016 bis 07.04.2017 im Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke in München statt.

Der Entwurf von Ines Korbacher (oben) wurde inzwischen realisiert. Maria Dick und Steffi Gargerle sowie Sophia O’David konnten sich über weitere Auszeichnungen freuen.

Plakate für die LEW AG

Im Wahlpflichtfach Illustration entstanden im Schuljahr 2015/16 in einem Projekt mit der Lechwerke AG Plakatmotive zum Thema Arbeitssicherheit.


Zu den Bereichen »Hände« und »Schuhwerk« gestalteten die Schüler des Wahlpflichtkurses jeweils ein Bildmotiv und das passende Plakat. Realisiert wurden von der LEW AG insgesamt 10 Entwürfe von acht teilnehmenden Schüler/innen des Kurses.

Plakat für den Christopher Street Day 2016

Auch dieses Jahr haben die ersten Klassen der Designschule München wieder Plakatmotive für den CSD München entworfen und gestaltet.

Das diesjährige Motto "Vielfalt verdient Respekt. Grenzenlos!" wurde final von Frederic Ohnemüller in seinem Gewinnerplakat umgesetzt.

Webdesignprojekt TECHO Spenden-Store

TECHO, ehemals „Un techo para mi país“ (dt. „Ein Dach für mein Land“) ist eine lateinamerikanische Nichtregierungsorganisation, die mithilfe von jungen Freiwilligen extreme Armut in Lateinamerika bekämpft und sich gemeinsam mit den in Armut lebenden Familien für soziale Gerechtigkeit einsetzt. Die Projekte fokussieren in erster Linie den Bau von Notbehausungen und die Umsetzung sozialer Integrationsprogramme.

Im Auftrag und in Zusammenarbeit mit der deutschen TECHO-Unterstützergruppe entwickelten die Schüler/innen des Wahlpflichtmoduls Webdesign Gestaltungsvorlagen für einen neuen Online-Spendenstore. Die Website soll sich speziell an das deutschsprachige Publikum richten und eine Plattform bieten, um für TECHO-Projekte zu spenden.

Durch die Verknüpfung dynamischer Visualisierungen und spannender Informationen über die Arbeit in Lateinamerika wie auch in Deutschland im TECHO-Spendenstore sollen die Unterstützer positiv zum Spenden motiviert werden. Die Spende erfolgt in Form eines symbolischen Erwerbs von Elementen wie Bauteilen, Bildungsmaterialien, Mikrokrediten oder Hygieneartikeln.

Zur Realisierung (vorauss. Ende 2016) ausgewählt wurde der Entwurf von Ria Dausend und Annkathrin Haberland aus dem diesjährigen Absolventen-Jahrgang.

DeMo 16

Von 20. bis 22. Juli 2016 findet die DeMo 16 der
Deutschen Meisterschule für Mode | Designschule München
in der Säulenhalle, Arnulfstr. 62 in München statt.

Die DeMo 16 zeigt an drei Tagen einen Querschnitt der vielfältigen Ergebnisse aus Design und Mode.
Präsentiert werden die Kollektionsmodenschau 2016, die Kollektionen der Studierenden der städt. Fachschule für Schnitt und Entwurf sowie ausgewählte Projekte und Abschlussarbeiten aus dem Bereich Kommunikationsdesign.

Am Donnerstag, 21.Juli 2016 findet ab 20.00 Uhr der Designtag mit moderierten Präsentationen prämierter Arbeiten und Abschlussprojekte der städt. Berufsfachschule für Kommunikationsdesign statt.

Der Eintritt ist frei.
Die Ausstellung ist ab 16 Uhr und auch am Freitag, 22. Juli von 16 bis 19 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen zu den Modenschauen finden Sie hier »

ADC-Auszeichnung 2016

„Der ADC Nachwuchswettbewerb ist die Benchmark für gute neue Ideen – perfekt um sich zu profilieren.…«

Vom 20. bis 24. April kam das ADC Festival zum vierten Mal nach Hamburg und rief den "Battle of Content" aus. Vorsitzender der Art Directors Club Nachwuchsjury 2016 war Heinrich Paravicini, ADC Fachbereichsvorstand Design, Creative Director und Inhaber der Agentur Mutabor Design GmbH.

252 ADC Nachwuchs-Juroren, verteilt auf 18 Jurys, sichteten und bewerteten am 20. und 21. April 2016 im Rahmen des ADC Festivals in Hamburg alle eingereichten Arbeiten aus dem ADC Nachwuchswettbewerb 2016.

Unsere Absolventin des vorigen Jahres Sophie Fent erhielt eine der begehrten Auszeichnungen für ihre Abschlussarbeit »N8 – Ein Magazin über Nachtarbeit«. Wir gratulieren herzlich!

Mehr Infos zu der Arbeit gibt es hier »

Bemz Design Award 2016 – Sieg beim Internet-Voting

Neues Stoffdesign der deutschen Landessiegerin Lena Maier wird von Bemz produziert und weltweit verkauft.

   

Mit dem Stoffmuster unserer Designstudentin können Interior-Fans bald weltweit ihre IKEA-Möbel beziehen:  Die 20-jährige Lena Maier hat mit ihrem Entwurf Artiskok die deutsche Landeswertung beim prestigeträchtigen Bemz Design Award 2016 gewonnen. Sie ist im zweiten Ausbildungsjahr und hat sich beim Online-Voting mit insgesamt 4.174 Stimmen durchgesetzt.

Der ausgezeichnete Entwurf ist im Rahmen des Wahl-Moduls Pattern Design entstanden. Wir gratulieren!

Schüler antworten Schülern

Dieses Interview entstand im Profil Bewegtbild. Rebecca Widera, Yaiza Schmidt & Hanna Schiller stellten ihren Mitschülern einige Fragen über die Schule, und diese sollten spontan und ungezwungen antworten und die Atmosphäre unserer Schule authentisch vermitteln.

 

Aktualisiert am 31.05.2017

Die Städtische Berufsfachschule für Kommuni­kations­design ist Teil der Deutschen Meisterschule für Mode / Designschule München.
Die Schülerinnen und Schüler können zwischen den Profilen Bewegtbild, Mode und Typografie wählen. Mehr als 200 Studierende besuchen neun Klassen in drei Jahrgangsstufen.

Info-Veranstaltungen

Die Designschule München bietet auch in diesem Schuljahr wieder Info-Abende mit Mappenberatung und einen Tag der offenen Tür an.

Tag der offenen Tür
Samstag, 11.03.2017

Info-Abende mit Mappenberatung
Do 06.04.2017
Mi 10.05.2017

von 18 bis 20 Uhr
Jeweils um 18 Uhr findet im Gebäude Roßmarkt 15 eine ca. einstündige Informationsveranstaltung statt.

Anmeldungen für das Schuljahr 2017/2018

Die Anmeldung für das Schuljahr 2017/2018 ist bis Montag, 22.05.2017 möglich.

Mappenabgabe
nur am Mo 22.05.2017

10.00 - 12.00 Uhr und 15.00 - 17.00 Uhr im Raum 201

Mappenabholung
Do 01.06.2017

Aufnahmeprüfung
Di 27.06.2017

Online-Befragung der Absolventinnenen und Absolventen der Designschule München

In Zusammenarbeit mit dem Sozialwissenschaftlichen Institut München (SIM) haben wir die Absolventen der letzten Jahre um Ihr Feedback gebeten und nach Ihren Erfahrungen gefragt. Da sich viele Ehemalige an der Online-Befragung beteiligt haben, können wir repräsentative Ergebnisse präsentieren:

Weitere interessante Ergebnisse finden Sie hier »

Hochschulabschluss Bachelor / Master im Ausland

Etwa 20 % der Absolventinnen und Absolventen unserer Schule entscheiden sich dafür, einen Hochschul­abschluss im Ausland zu machen. Sie können z.B. in England, Tschechien oder Neuseeland Kommunikations­design oder Modedesign studieren und innerhalb eines Jahres den Bachelor erwerben. Die Hochschulen fördern gute Absolventen mit Stipendien. Besonders guten Studenten steht auch der direkte Einstieg zu Master-Studiengängen im Ausland offen.

Absolventinnen und Absolventen der Designschule feiern das Erreichen des Bachelor-Abschlusses in London ...

Seit Jahren besuchen unsere Absolventen weiter­führende Hochschulen. Offizielle Partner­vereinbarungen bestehen zur Middlesex University in London (seit 2011), dem Otago Polytechnic in Dunedin / Neuseeland (seit 2013), dem Prague College / Tschechien (seit 2015) und der Graphischen in Wien (seit 2016). Kontakte zu weiteren Hochschulen bereichern die Möglichkeiten laufend.

... und Dunedin/Neuseeland.

Zusätzlich besteht seit 2013 für unsere Absolventen die Möglichkeit, ein von der EU gefördertes einjähriges Praktikum im europäischen Ausland zu absolvieren.

 
Middlesex University Logo

Prague College

Otago