Aktuell

Tag der offenen Tür
BONUS 16 – Archive der Zukunft

Die Deutsche Meisterschule für Mode | Designschule München öffnet am

Samstag, den 27. Februar 2016
von 10 – 18 Uhr

die Türen der Gebäude am Rossmarkt 15 und Sendlinger-Tor-Platz 14.

Interessierte BesucherInnen können sich über Aus- und Weiterbildung an den Schulen unter dem Dach der Deutschen Meisterschule für Mode | Designschule München informieren. In den Räumlichkeiten am Roßmarkt 15 und Sendlinger-Tor-Platz 14 bieten wir Informationen über die Aus- und Weiterbildung in allen Bereichen der Mode und deren Herstellung sowie die Ausbildung in Kommunikationsdesign mit den Schwerpunkten Bewegtbild, Mode und Typografie.

Zudem gibt es interessante Vorträge, Modenschauen, und Sie können einen Blick in unsere Werkstätten werfen.

Als besonderes Highlight werden die Ergebnisse der Projektwochen BONUS 16 unter dem diesjährigen Thema "Archive der Zukunft" in Kooperation mit den Münchner Kammerspielen sowie vielen Experten und Expertinnen aus dem öffentlichen Leben in den Bereichen Kunst, Kultur und Business präsentiert.

Die Deutsche Meisterschule für Mode | Designschule München ist Programmpartner sowie creative spot der munich kreativ business week 2016.

Wir beraten Sie gerne bei Fragen zu Berufsmöglichkeiten in den Bereichen Design und Mode.

Bemz Design Award 2016

Lena Maier ist Finalistin im Wettbewerbskanal der deutschen Designschulen. Sie ist im zweiten Ausbildungsjahr an der Designschule München.

Ihre starke Naturverbundenheit drückt sich auch im Entstehungsprozess ihres Designs Artiskok aus: So sammelte sie zunächst natürliche Materialien wie Äste und Schilfrohr, mit denen sie dann eine abstrahierte Artischockenblüte und verschiedene Blätterformen stempelte und tupfte. 

Hier kann man ab sofort und bis zum 29. Februar 2016 seine Stimme abgeben und für ihren Erfolg voten: http://bemz.com/de/stimmen-sie-ab/.

1. Preis beim Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2016

Zum fünften Mal nach 2009, 2010, 2011 und 2014 haben Schülerinnen der Designschule München den Oktoberfest-Plakatwettbewerb gewonnen.

Der Entwurf von Linda Schultheis und Susanna Schneider setzte sich gegen 24 weitere Vorschläge von insgesamt 15 eingeladenen Teilnehmern aus Kunst, Design und Münchner (Hoch-)Schulen durch.

Weitere Informationen finden Sie auf muenchen.de »

Arbeiten aus dem Profil Bewegtbild für DeMo 2015

Im Rahmen des Profil Bewegtbild produzierten die Schülerinnen und Schüler des 2. Jahres außergewöhnliche Videos und Animationen für die DeMo 2015, die Jahresabschluss-Veranstaltung der Deutschen Meisterschule für Mode | Designschule München.

Die Show setzte sich aus zwei Teilen zusammen: die erste Hälfte zeigte die Kollektionsmodenschau mit dem übergreifenden
Motto Beyond of Eden: Lepidoptera - Imago und Psyche. In der zweiten Hälfte wurden die Arbeiten der Abschlussklasse Schnitt und Entwurf unter dem Namen Schaux10 präsentiert.

Für die diesjährige Logo-Animation wurde die Formensprache und die Bewegung eines Nachfalterschwarms als visuelle Vorlage genutzt. Damit wurde eine assoziative Verbindung zum Thema der Kollektionsmodenschau geschaffen.

Für den Trailer zur Kollektionsmodenschau wurden eigene Aufnahmen von ausgewählten Stücken verwendet. Als Hintergrund fungierten Illustrationen der Stoffmuster aus dem Unterrichtsmodul "Pattern Design". Diese fächerübergreifende Zusammenarbeit an der Designschule München wird von unseren Schülern sehr geschätzt.

Das Video der Schau x 10 zeigt Auszüge ausgewählter Kollektionen der Fachschule für Schnitt und Entwurf. Ein Model taucht in fließenden Übergängen von einer Welt in die andere ein. Dabei spiegeln die Welten die Stimmung und Atmosphäre der Kollektionen wieder.

Weiter wurde ein Zusammenschnitt der gesamten Kollektionsmodenschau produziert. Dieser Film wird vom 25. September 2015 bis zum 29. Mai 2016 im Münchner Stadtmuseum in der Ausstellung "Gretchen mag´s mondän - Damenmode der 1930er Jahre" der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Durch die Kooperation mit unserer Schule wird die Thematik der Ausstellung in eine moderne Sichtweise gerückt und präsentiert.

Buchgestaltung für den MaroVerlag

Durch das Programm des MaroVerlags zieht sich ein roter Faden, nämlich kleine und feine Bücher zu verlegen, die im etablierten Literaturbetrieb (noch) keine Chance hatten. Jörg Fauser, Andreas Mand, Günter Ohnemus, Charles Bukowski, Gilbert Sorrentino, Danny Sugerman u. a. fanden im MaroVerlag ihre erste Heimat, ehe sie feuilletonfähig wurden.

Die Schüler/innen der Profilklasse Typgrafie im 2. Jahrgang durften die Jahresgabe 2015 des MaroVerlags gestalten, ein Bändchen mit dem Titel Nächte mit Leonard von Gert Heidenreich (anlässlich des 80. Geburtstags von Leonard Cohen). Die Ergebnisse kamen so gut an, dass schließlich sogar zwei der Entwürfe realisiert wurden, von Carolin Flammang (oben) und Ines Korbacher (unten).

Abschlussarbeiten 2015

Eine Übersicht über die Abschlussarbeiten der Absolventinnen und Absolventen 2015 finden Sie hier »

Die Microsite wurde gestaltet und programmiert von einem dieser Absolventen, Reiner Hofer, dem wir dafür sehr herzlich danken!

Eine Hommage an die Eleganz

Carré-Tücher mit faszinierenden Illustrationen zum Thema "Beyond of Eden" haben Schülerinnen und Schüler des Unterrichtsmoduls Pattern Design unter der Leitung von Gabriele Nosswitz in künstlerisch-experimentellen Techniken entworfen.

Die attraktivsten Entwürfe wurden von der Firma KBC Fashion Gmbh gedruckt und werden nun als elegante schmeichelnde Objekte – als kleine Kunstwerke am Körper – auf der kommenden Modenschau der Designschule München zu sehen sein.

Weitere Carré-Entwürfe sind in der Galerie zu sehen »

Plakat für den Christopher Street Day 2015

"Familie ist, was wir draus machen" lautet das Motto des Münchner Christopher Street Day 2015. Der CSD stellt mit diesem Motto diese Jahr die Forderung nach Akzeptanz für die Vielfalt von modernen Familien- und Lebensformen in den thematischen Mittelpunkt.

Im Fach Visuelle Kommunikation der 1. Jahrjangsstufe wurden dazu in einem Wettbewerb Plakate entwickelt. Eine mehrköpfige Jury aus Vertretern der Vereine und Gruppen des Christopher Street Day München hat sich für den Entwurf von Diana Akkam, Antonia Bares und Sabrina Eder entschieden. Das Plakatmotiv wird auch in Anzeigen und als Titel des "Pride Guide" erscheinen.

Auszeichnungen beim ADC Nachwuchswettbewerb 2015

Auch 2015 kann sich die Designschule München wieder über Erfolge beim Nachwuchswettbewerb des Art Directors Club Deutschland freuen.

Auszeichnungen erhielten die Abschlussarbeiten "normcore" von Anna Pentzlin sowie "ApfelAltShitEscape" von Nadine Glas und Sarah Stancovic. Alle drei sind Absolventinnnen des letzten Jahres. Wir gratulieren!

Mehr zu den Arbeiten hier » und hier »

Schüler antworten Schülern

Dieses Interview entstand im Profil Bewegtbild. Rebecca Widera, Yaiza Schmidt & Hanna Schiller stellten ihren Mitschülern einige Fragen über die Schule, und diese sollten spontan und ungezwungen antworten und die Atmosphäre unserer Schule authentisch vermitteln.

Kooperation mit dem Münchner Stofffrühling

An einem Wochenende im Jahr versammelt sich die Textilszene in München: Raumausstatter, Inneneinrichter, Architekten und Designer besuchen Textilhersteller und Verleger in ihren Showrooms und Ausstellungsräumen.

Von Januar bis März 2015 erarbeitete die Abschlussklasse im Profil Bewegtbild im Rahmen der "Bonus"-Projektwochen für den Münchner Stofffrühling fünf Image-Filme, die die Vielfalt der Stoffe der Stoffverlage aus einem neuen Blickwinkel zeigen.

Mehr Informationen und alle fünf Filme auf den Seiten des Münchener Stofffrühling »

Aktualisiert am 01.02.2016

Die Städtische Berufsfachschule für Kommuni­kations­design ist Teil der Deutschen Meisterschule für Mode / Designschule München.
Die Schülerinnen und Schüler können zwischen den Profilen Bewegtbild, Mode und Typografie wählen. Mehr als 200 Studierende besuchen neun Klassen in drei Jahrgangsstufen.

Info-Veranstaltungen

Die Designschule München bietet auch in diesem Schuljahr wieder Info-Abende mit Mappenberatung und einen Tag der offenen Tür an.

Tag der offenen Tür
Samstag, 27.02.2016

Info-Abende mit Mappenberatung
Do 10.03.2016
Mi 13.04.2016
Do 12.05.2016

Jeweils um 18 Uhr findet im Gebäude Roßmarkt 15 eine ca. einstündige Informationsveranstaltung statt.

Anmeldungen für das Schuljahr 2016/2017

Die Anmeldung für das Schuljahr 2016/2017 ist nur bis Montag, 06.06.2016 möglich.

Mappenabgabe
Di 21.06.2016

Mappenabholung
Di 28.06.2016

Aufnahmeprüfung
Di 05.07.2016

Online-Befragung der Absolventinnenen und Absolventen der Designschule München

In Zusammenarbeit mit dem Sozialwissenschaftlichen Institut München (SIM) haben wir die Absolventen der letzten Jahre um Ihr Feedback gebeten und nach Ihren Erfahrungen gefragt. Da sich viele Ehemalige an der Online-Befragung beteiligt haben, können wir repräsentative Ergebnisse präsentieren:

Weitere interessante Ergebnisse finden Sie hier »

Hochschulabschluss Bachelor / Master im Ausland

Etwa 20 % der Absolventinnen und Absolventen unserer Schule entscheiden sich dafür, einen Hochschul­abschluss im Ausland zu machen. Sie können z.B. in England, Tschechien oder Neuseeland Kommunikations­design oder Modedesign studieren und innerhalb eines Jahres den Bachelor erwerben. Die Hochschulen fördern gute Absolventen mit Stipendien. Besonders guten Studenten steht auch der direkte Einstieg zu Master-Studiengängen im Ausland offen.

Zusätzlich dazu besteht seit 2013 für unsere Absolventen die Möglichkeit, ein von der EU gefördertes einjähriges Praktikum im europäischen Ausland zu absolvieren.

Absolventinnen und Absolventen der Designschule feiern das Erreichen des Bachelor-Abschlusses in London ...

... und Dunedin/Neuseeland.

Seit 2011 besteht ein offizielles Agreement zur Middlesex University in London, 2013 wurde mit dem Otago Polytechnic in Dunedin / Neuseeland eine entsprechende Vereinbarung getroffen. Und auch im Prague College (Prag) haben nun schon mehrere Generationen unserer Absolventen den Bachelor erfolgreich abgeschlossen. Kontakte zu weiteren Hochschulen bereichern die Möglichkeiten laufend.

 
Middlesex University Logo

Prague College

Otago