Referenzen

Auf einer alten, übrig gebliebenen Ladenbeschriftung in der Münchner Altstadt fand sich die Signatur des Schildermalers Karl Blaschke (1889 – 1970), die die erste Neugier von Oliver Linke weckte.

Im Sommer 2009 nahm sich eine Projektgruppe von Studierenden der Designschule München des Themas an. Linus Gläßel, Wolfgang Haas, Thomas Pruss, Regine Thiering und Magdalena Wolf unternahmen die ersten Recherchen zu Blaschke und seiner Werkstatt und legten damit den Grundstein für diese Publikation, in der nun erstmals das Lebenswerk Karl Blaschkes dokumentiert wird. Später gesellten sich noch zwei weitere Lehrer aus unseren Reihen zu dem Projekt hinzu: Nicole Seidel und Dominik Parzinger.

Ansicht Kartenteil

Das Buch enthält in einem ausführlichen Bildteil die schönsten Schilder in großformatigen Fotografien und im Anhang das vollständige Werksverzeichnis mitsamt Stadtplan zum selber Ablaufen.

Oliver Linke: Von Asam bis Zrenner
Auf den Spuren des Münchner Schriftenmalers Karl Blaschke
Mit Beiträgen von Ramona Feilke, Linus Gläßel, Wolfgang Haas, Thomas Pruss, Nicole Seidel und Magdalena Wolf Fotografien von Catherine Avak, Michael Bundscherer,
Manuel Kreuzer, Simone Naumann und Dominik Parzinger
August Dreesbach Verlag, München 2013
ISBN: 978-3-944334-08-0 http://www.augustdreesbachverlag.de/buecher/typografie/blaschke.html

« zurück

 

Mode zeichnen und entwerfen